Stuffato (Rindfleischragout) - buergisser online

buergisser online
www.buergisser.ch
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Essen + Trinken > Vorspeisen > Beilagen > Hackbratenfestival > Fische > Fleischgerichte
Stuffato (Rindfleischragout)


Dieses Gericht stammt aus Korsika und wird dort mit Makkaroni serviert:
Zutaten:
1 kg Rindfleisch (in grobe Würfel geschnitten),
250 g roher Schinken (in kleine Würfel geschnitten),
250 g Zwiebeln (klein gehackt),
1 kg Tomaten (geschält, entkernt und in grobe Stücke geschnitten),
1 Lorbeerblatt,
1 Zweig Thymian,
1 Gewürznelke,
1/2 Flasche herber Weisswein,
3 Zehen Knoblauch,
1 Hand voll frische provencalische Kräuter oder 2 EL Herbes de provence,
Salz,
Pfeffer aus der Mühle

Makkaroni:
500 g Makkaroni,
1 EL Olivenöl,
Salz

Zubereitung:

In einer Kasserolle auf kleinem Feuer das klein geschnittene Fett des Specks schmelzen. Die Zwiebeln darin 7 bis 8 Minuten dämpfen. Rindfleisch- und Schinkenwürfel dazugeben, gut vermischen, so dass das Fett des Specks gut aufgenommen werden kann. Nochmals 5 Minuten dämpfen. Die Tomaten, Lorbeerblatt, Thymian und Nelken untermischen, mit Wein ablöschen und zugedeckt 1 Stunde kochen lassen. Während der Kochzeit ein- bis zweimal umrühren. Salzen und die geschälten Knoblauchzehen dazugeben. Mit 2 l heißem Wasser aufgiessen und die fein gehackten Kräuter beifügen. Zugedeckt ca. 1 Stunde langsam weiterkochen lassen bis die Sauce dickflüssig ist, dabei immer wieder rühren.
Lorbeerblatt, Nelken und Thymian herausnehmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Abkühlen lassen und im Kühlschrank für den nächsten Tag aufbewahren. (Die Sauce muss langsam und sehr lange kochen, damit das Fleisch all seine Kraft und seinen Wohlgeschmack entfaltet und die Sauce sehr zart wird.)
Das "Stuffatu" kann mit Weissbrot gegessen werden, mit Reis, Kartoffeln oder Teigwaren, z.B. "Makkaroni in Stuffato".

Makkaroni:
In einem grossen Topf Salzwasser mit 1 EL Olivenöl zum Kochen bringen. Makkaroni hineingeben, einmal umrühren, damit sie nicht zusammenkleben, 20 Minuten kochen lassen. Gut abschütten.

Copyright © by buergisser consulting -  all rigths reserved -  Last Update: 08.12.2016
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü