Essen wie im Kloster - buergisser online

buergisser online
www.buergisser.ch
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Essen + Trinken > Vorspeisen > Spezielle Rezepte
Essen wie im Kloster


Knusprige Salbeimüüsli frisch aus dem Klostergarten


Zutaten (für 40 Müüsli):
1 Tasse  Mehl
1 Tasse  Milch
1 Ei
1 Prise Salz
30 Salbeiblätter
100 ml Öl; zum Ausbacken
 
Zubereitung:
Mehl und Milch sorgfältig verquirlen, damit sich keine Klümpchen bilden.
Ei trennen, das Eigelb in den Teig rühren. Salzen und mindestens eine Stunde ruhen lassen. 
Die Salbeiblätter verlesen, kurz abbrausen und trockentupfen. Eiweiss zu Schnee schlagen und unter den Backteig ziehen.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Salbeiblätter einzeln in den Teig tauchen und im heissen Öl knusprig ausbacken. Mit einer Schaumkelle aus der Pfanne heben, das überschüssige Öl auf Küchenkrepp abtropfen lassen und heiss servieren.

Melonen-Gurken-Salat

Zutaten:
1 Honigmelone oder Netzmelone oder 500 g Wassermelone
1 Salatgurke
1 Teelöffel  Salz
 
Für die Sauce
1 Teelöffel Senf
Salz
Pfeffer
2 Esslöffel Sherryessig
1 Esslöffel Portwein
1 Teelöffel flüssiger heller Honig
5 Esslöffel Olivenöl
Frischer Dill
 
Zubereitung:
Die Gurke waschen und ungeschält in Scheiben schneiden. Diese mit Salz bestreuen, in ein Sieb geben und während 1 Stunde abtropfen lassen.
Die Melone in Schnitze schneiden, schälen und von den Kernen befreien. Die Schnitze in kleine Würfel schneiden. 
Die Zutaten für die Sauce miteinander verrühren. Erst kurz vor dem Servieren die Sauce mit den Melonen- und Gurkenstücken mischen.

Mittelalterliche, scharfe Fischsuppe

Überliefert aus dem Kloster Tegernsee (14. Jh.)
 
Zutaten (für 4-6 Personen):
1 Dorschfilet pro Person
2 Gläser Fischfond
1 Flasche trockener Weißwein
1 Brötchen oder die entsprechende Menge Ciabatta
1 Elisenlebkuchen oder Pulsnitzer Lebkuchen
1 Schalotte
einige Pfeffer- und Pimentkörner
1 Teelöffel weißer Pfeffer
1 Spritzer Tabasco
2 Stückchen frisch geschälten Ingwer, fein im Mixer zerkleinert (mind. 3 gehäufte TL)
ca. ½ Teelöffel Safranfäden
etwas Salz
1 Prise  Zucker
1 Schuss Fruchtlikör
1-2 Esslöffel Butter
nach Geschmack evtl. etwas Kardamom
 
Zubereitung:
Fischfilet kurz in Essigwasser legen, abtropfen lassen, leicht salzen und in Stückchen schneiden. Die im Mittelteil des Filetsevtl. enthaltene Grätenreihe fein herausschneiden und beiseite legen.

Brötchen (bzw. Ciabatta) und Lebkuchen in etwas Weißwein einweichen und anschließend im Mixer zerkleinern.
Aus dem Fischfond und restlichem Weißwein einen Sud aufsetzen. Die ausgelösten Grätenreihen, Schalotte und einige Pfeffer- und Pimentkörner hinzugeben. Kurz aufkochen lassen, abschäumen und das eingeweichte Brötchen und Lebkuchen dazu geben. Bei kleiner Hitze kochen lassen.
Den Sud durch ein feines Sieb passieren, wieder auf den Herd setzen und mit Salz, Pfeffer, Tabasco, Ingwer und Safran (Fäden vorher mit wenig Zucker im Mörser zerreiben) abschmecken. 1-2 EL Butter unterrühren.
Das gewürfelte Fischfilet in die Suppe geben und bei kleinster Hitze 15 Minuten gar ziehen lassen (nicht mehr kochen!), dabei gelegentlich umrühren.
Mit Weissbrot oder Ciabatta servieren.

Gekräuterte Hähnchenbrust mit Rotwein-Schalotten
 
Zutaten (für 2 Portionen):

100 g Schalotten
3 Knoblauchzehen
40 g Butter
2 Esslöffel Öl
2 Esslöffel Mehl
1/4 l Gemüsebrühe
1/8 l Rotwein
1/2 Bund glatte Petersilie
1/2 Bund Schnittlauch
1 Ei
300 g Hähnchenbrust
Salz
Pfeffer
  
Zubereitung:
Schalotten und Knoblauch pellen, in der Hälfte der Butter und dem Öl 3 Minuten andünsten, mit der Hälfte des Mehls bestäuben, kurz durchschwitzen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Bei milder Hitze und ohne Deckel um die Hälfte reduzieren. Rotwein dazugeben. Sosse wieder etwa 10 Minuten einkochen lassen.
Inzwischen Petersilienblättchen abzupfen. Schnittlauch in Röllchen schneiden, Kräuter und das Ei mit dem Schneidestab pürieren.
Fett und Sehnen am Fleisch abschneiden. Fleisch längs in 6 gleichmässig dünne Scheiben scheiden. Fleisch salzen, pfeffern, im restlichen Mehl wenden, gut abklopfen und dann durch das Kräuterei ziehen.
Fleischscheiben in der restlichen Butter oder Margarine bei milder Hitze von jeder Seite 2-3 Minuten braten.
 
Rotwein-Schalotten mit Salz & Pfeffer würzen und dann mit der gekräuterten Hähnchenbrust auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Klosterneuburger Knödel
 
Zutaten: (für 4 Personen mit Salat serviert als Hauptspeise, für 6-8 Personen als Beilage)
5 Brötchen
1/8 l Milch
4 Eier
250 g Selchfleisch; oder Ähnliches
Salz, Pfeffer, Basilikum
125 g Butter(1)
2-3 Esslöffel   Semmelbrösel
125 g Butter(2)
 
Zubereitung:
Brötchen würfeln, unter Rühren mit der Milch begießen, etwas stehen lassen. Die geschlagenen Eier und das in Würfel geschnittene Selchfleisch dazugeben, würzen. Schaumig gerührte Butter (1) einkneten, dazu 2-3 Esslöffel Semmelmehl zum Festigen der Masse. Nicht zu kleine Stoffserviette mit Butter (2) bestreichen (restliche Butter aufheben), Masse einfüllen, Serviette zubinden. Mit einem Löffel in einen großen Topf mit kochendem Salzwasser hängen. Etwa 1 Stunden leise kochen lassen, dann in Scheiben schneiden und mit der restlichen, gebräunten Butter und Salat servieren.

Dinkel-Griess-Pudding

Zutaten:
1 Liter Milch
70 g Dinkel-Griess
90 g Zucker
2 Eier
2 Vanilleschoten

Zubereitung:
Den Dinkel-Griess rösten.
Die Milch mit den 2 aufgeschlitzten und ausgekratzten Vanilleschoten aufkochen, kurz ziehen lassen, dann die Schoten entfernen. Den Dinkel-Griess und Zucker hineinstreuen und gut aufkochen, von der Feuerstelle nehmen und das Eigelb darunterschlagen, dann nochmals aufkochen.
Nun das Eiweiß zu Schnee schlagen, auf die Masse geben und nochmals durchkochen lassen. Bis zum Erkalten ein paar Mal durchrühren, dann in eine Schüssel füllen.

Copyright © by buergisser consulting -  all rigths reserved -  Last Update: 08.12.2016
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü